Narrenzunft Müllemer Hudeli e.V.

seit 1958

Wiiküfer treffen Ihren Meister

Seit einigen Wochen gibt es im Müllheimer Museums Keller eine sehr sehenswerte Ausstellung des Küferhandwerks. Für uns “möchtegern” Wiiküfer der Nz Hudeli perfekt für einen kleinen gemeinsamen Ausflug mit anschließender geselliger Runde. So trafen wir uns am 27.09. mit Herr Bürgin und waren gespannt…

Schon der erste Blick überwältigt und verrät, hier hat jemand ein großes Herz für den Beruf des Fassmachers und eine großes Interesse daran diese Leidenschaft zu präsentieren.  Sehr liebevoll, mit viele historischen und auch persönlichen Dingen hat Küfermeister Eugen Bürgin eine Ausstellung geschaffen, die meiner Meinung nach seinesgleichen sucht! So findet man dort, neben unzähligen Handwerksgeräten  z.B. auch seinen persönlichen Gesellen und Meisterbrief (E .Bürgin zum Gesellenbrief: “Des war noch e Urkunde, die de mit Ehrfurcht entgege gnumme hesch un uff die de stolz warsch! Nit so e blöde Computer Usdruck…!”). Und man merkt ihm förmlich an, er ist immer noch mächtig stolz darauf! Darf er ja auch, ist er immerhin einer der noch wenigen lebenden Meister seiner Art!

Das die Gerätschaften und das Handwerkszeug ebenfalls aus seinem persönlichen Besitz stammen, überrascht dann nicht mehr! Mit viel Humor, liebe zum Detail und tollem alemannischen Dialekt führt Eugen Bürgin durch die Ausstellung. Er erzählt von früher, von Erlebnissen tragt Gedichte vor und singt Lieder…

Ich könnte noch ewig schreiben denn ich war beeindruckt und begeistert. Ich habe viel gelernt über diesen alten ehrwürdigen Beruf des Fass-Machers – des Wiiküfers!

An dieser Stelle noch mal vielen Dank an Herr Bürgin für diese tolle Ausstellung und Führung und an das Müllheimer Museum für die unkomplizierte Art und das ermöglichen der Führung!

Hier ein Zeitungsbericht zur Ausstellung: Alte Werkzeuge im Weinkeller

Ein paar Tage später war auch ein kleiner Bericht darüber im Stadtkurier http://www.muellheim.de/files/stadtkurier-2013-kw48.pdf (Seite 16)

Und hier natürlich noch ein paar Impressionen des Abends:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.